Laurus nobilis, Alloro, Lorbeer

Prove per l’articolo in tedesco “L’alloro come pianta aromatica e medicinale” per Ernährungsrundbrief, Institut AKE, Germania.

Laurus nobilis L. in der Botanik
Nicht Staude oder Strauch – in der Botanik wird der Lorbeer als immergrüner Baum bezeichnet, der Lorbeer ist also. Findet er (im Freien) genügend Wasser und einen gut genährten Boden, kann er in südlichen Ländern bis zu 15 m hoch werden. Die jungen Äste sind zunächst glatt und grün, werden später grau-schwarz, aber die Rinde bleibt weiterhiP1010343n glatt. Die lanzettlichen Blätter wachsen gegenständig, der Rand kann leicht gewellt sein wie bei einigen Unterarten (Laurus nobilis var. ondulata). Alle Arten enthalten reichlich ätherisches Öl, dessen Inhaltsstoffe in den letzten Jahrzehnten immer besser erforscht werden: Pinen, Phellandren, Linalol, Geraniol, Eugenol, Methyleugenol, Eucalyptol gehören dazu. Sie verleihen dem Baum einen unverkennbaren Duft und besondere Heilkräfte.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *